Home » Traumtagebuch » Mundspülung mit Kraftreiniger

Mundspülung mit Kraftreiniger

Traum vom 9. Mai 2010

Ein breiter Korridor. Große Unruhe, hin und her eilende Hilfskräfte. Ich greife mir eine große Wasserflasche (2,5 l), werfe sie in meinen Fahrradlenkerkorb, mache kehrt und radele den Weg zurück, den ich herkam. Dummerweise schwappt das Wasser in der Flasche derart heftig, dass die Flasche aus dem Korb zu fliegen droht. So packe ich sie, presse sie an meinen Leib — was sich anfühlt wie ein sehr bewegter großer Phallus, der sich an meinen Bauch drückt — und setze meine Fahrt einhändig, auf den Pedalen stehend fort. Das schwappende Wasser sorgt für eine solche Unwucht, dass es mich fast vom Fahrrad haut. Ich fahre in wilden Schlangenlinien den halbdunklen Korridor entlang. Fern, hinter meinem Rücken, bemerke ich Herrn Steppenhund. Oje, wenn der sieht, wie dämlich ich Rad fahre … So nehme ich Haltung an, tue so, als mache ich absichtlich Kunststückchen, die mich fast aus der Bahn werfen, ich mich aber doch fange. Ich bin froh, als ich am Ende ankomme, die Tür öffne und in einen stilleren, schmalen Korridor hinaustrete.

Ich habe Durst, setze die Wasserflasche an, betätige die Sprühpistole, um zu trinken. Blöd, das Wasser kommt nur zu einem Bruchteil in den Mundraum. Der größte Teil tropft oder rinnt hinten am Pistolenhebel heraus. Neben der Tür kauert eine Frau in Krankenhaushemdchen. Ihre Tochter ist gerade im Begriff zu gehen und ich rufe ihr freundlich zu: „Tschüß, bis morgen!“ — Die junge Frau dreht sich um, wirkt ernst und besorgt und antwortet: „Solange warte ich nicht.“

Durch diese Sache abgelenkt, bemerke ich erst jetzt, dass das Wasser einen unangenehmen Geschmack hat. Ein Blick auf das Etikett: Vizz – Glasreiniger! Uäh bäh paaah! Oje, hoffentlich habe ich nicht zu viel davon getrunken. Das könnte schädlich sein. Ich greife meine Wasserflasche. Sehr durstig. Und wieder funktioniert die Sprühpistole nicht richtig und die meiste Flüssigkeit geht verloren, rinnt mir über die Hände. Blöd, so ist es schwierig, den Mundraum von dem Putzmittel zu bereinigen. Der Geschmack ist aber auch hartnäckig. Schmeckt immer noch nach Chemie. Oh nee! Ein Blick auf die Wasserflasche verrät: Meister Proper Kraftreiniger.

Tags: