Home » Traumtagebuch » Schlafhaus und Wachhaus

Schlafhaus und Wachhaus

Traum vom 10. Mai 2010

Meine Partnerin und ich leben — eigentlich völlig logisch und nicht erwähnenswert — in zwei Häusern, die durch eine schmale Dorfstraße getrennt stehen. Es sind zwei sich ähnelnde kleine Backsteinhäuschen, gemütlich eingerichtet; Licht und Wärme, gut. In einem der Häuser leben und schlafen wir, in dem anderen Haus leben und wachen wir. Wie ich so zwischen den Häusern stehe und das — wohl zum ersten Mal, so klar erkenne — frage ich mich, ob es nicht viel praktischer wäre, in nur einem Haus zu leben, wachen und zu schlafen? Okay okay, ich weiß, normalerweise teilt man sein Leben in zwei Häuser – aber wäre es wirklich ungewöhnlich oder gar verwerflich? Ich zähle all die Vorteile auf, die das Leben in nur einem Haus hätte und allein diese Vorstellung beglückt mich, erfüllt mich mit Tatendrang. Man könnte sich ja für das Haus entscheiden, in das am meisten Sonne fällt. Ich bin Feuer und Flamme, meine Idee in die Tat umzusetzen!

Tags: