Home » Traumtagebuch » Herrlicher Damenbart

Herrlicher Damenbart

Traum vom 30. Mai 2010

Gedankenabwesend streiche ich mit dem Finger die linke Augenbraue nach. Nanu, die ist aber breit?! Hatte ich so gar nicht in Erinnerung. Ach, da fällt mir ein: ich habe meinen Augenbrauenrasierer vergessen. Sowas Blödes. Mal sehen … Ein Blick in den Spiegel, ein Schreck! Mein Finger war gar nicht die Augenbraue entlanggefahren, sondern entlang meinem Oberlippenbart. Nun weiß ich auch, warum mich der Mann vorhin so eingehend und mit anhaltendem Lächeln gemustert hatte, warum er so eigenartig interessiert wirkte. Da ahnte ich noch nichts von einem Bart dieses Ausmaßes. Klar, an meinen zwar sichtbaren, aber doch relativ unauffälligen Bartwuchs hatte ich mich längst gewöhnt. Doch dies … Die Barthaare dehnen sich über die Wangen hinaus bis zum Ohransatz aus; und zwar zu beiden Seiten! Okay, der Bartwuchs auf der rechten Seite ließe sich immer noch, mit etwas gutem Willen zumindest, als Damenbart bezeichnen, aber die Barthaare auf der linken Gesichtshälfte sind männlich stark gewachsen. An einer Stelle, mitten unter dem Wangenknochen, wächst sogar ein sehr kräftiges Haarbüschel, so breit wie mein Daumen. Am liebsten würde ich alles sofort entfernen, geht halt nicht, blöd. Vorsichtig lasse ich den Finger entgegen der Wuchsrichtung streifen. Das fühlt sich gut an. Wenn es doch nur nicht so unpassend wäre!

Tags: