Home » Traumtagebuch » Neuer Schlagstock

Neuer Schlagstock

Zeil am Main – Traum vom 9. August 2010

Rolltreppe aufwärts. Vor und hinter mir stehen Menschen in handschuhweiches, schwarzes Leder gekleidet. Ihre Gesichter sind bleich und ausdruckslos, die Augen wach.

Während ich mich von der Treppe hinauftragen lasse, spiele ich mit einem nagelneuen Schlagstock, drehe ihn zwischen meinen Fingern, lasse ihn langsam wirbeln, während mein Arm leicht vor und zurück pendelt. Spüre dabei, wenn auch gedankenverloren, diesem angenehmen Gefühl nach, wenn die Schubkraft des Schwunges den Schlagstock mit etwas Nachdruck in meine Handfläche drückt. Spüre dabei die feine Gummiumantelung, sehe manchmal das sanfte Aufblitzen des sich in den Chromteilen spiegelnden Lichts. In mir spielerische Freude an meinem geschickten Umgang und dem guten Gefühl von Schlagkraft.

Mit einem Male geraten die Bleichgesichter in Unruhe. Sie deuten mein zeitvertreibendes Spiel mit dem Schlagstock als Zeichen dafür, dass ich zu Schlägen aushole. Sie regen sich lauthals über meine Gewalttätigkeit auf, die gleich zutage treten wird. Kein Wort davon, dass die Bleichen selbst alle Schlagstöcke bei sich tragen. Ich drehe mich um, schaue in empörte und alarmierte Mienen, und versuche zu erklären, dass ich den Stock nur spielerisch in der Hand hielt, weil es sich so angenehm anfühlte und dass ich weit davon entfernt bin, zuzuschlagen. Doch sie fallen mir alle ins Wort und erklären mich zu ihrem Feind, der sich entwaffnen soll.

Traumpfad: Die neue Vorderbremse am Fahrrad ist auch schwarz und silber glänzend.

Tags: