Home » Traumtagebuch » Die schweigende Großmutter

Die schweigende Großmutter

Traum vom 20. August 2010

Wir Kinder sind allein im Elternhaus. Es liegt wie seit vielen Jahren verlassen und still. Fast so, als wäre die Zeit stehen geblieben. Ich hatte den Nachmittag vor dem Haus spielend verbracht, während meine „mittlere“ Schwester sich im Garten aufhielt. Ein Sommergewitter ist inzwischen rasch näher gekommen. Die Blitze zucken grell und spitz, das Donnern ist von schneidender Schärfe. Höchste Zeit im Hause Schutz zu suchen! Doch meine Schwester ist immer noch draußen. Ich schreie, fast panisch, sie solle sofort ins Haus kommen. Ehe ein Unglück geschieht! Aber nein, starrsinnig beharrt sie darauf, draußen im Garten auf Großmutter zu warten. Denn sie sah Großmutter zuletzt im Garten. Ein Wahnsinn! Warum auf jemanden warten, die ja doch nie zurückkehren wird? War Großmutter nicht schon längst auf immer gegangen? Will meine Schwester das nur nicht glauben? Sie wartet im Garten. Das Gewitter ist gleich über uns!!

Tags: