Home » Traumtagebuch » In guten Händen

In guten Händen

Traum vom 8. September 2010

Seit ein paar Wochen führe ich das Geschäft. Voller Schwung – alles läuft bestens. Immer wieder kommen meine Gäste und bedanken sich voller Freude: „Bei Ihnen sind wir in guten Händen.“ Inzwischen habe ich begonnen, ein Journal zu schreiben. Immer, wenn ein erfreulicher Tag hinter mir liegt, vermerkte ich das darin. Und bisher waren alle Tage erfreulich, weil sich jeden Tag die Menschen freuten: „Bei Ihnen sind wir in guten Händen.“ Ich bin voller Glück. Ich muss nichts dazu tun – es flutscht einfach so. Die Arbeit gibt mir Freude und Befriedigung; ganz egal, was ich mache. So wie jetzt: da knie ich auf der Schwelle zur alten Waschküche und wische den Boden – eine Form der Organisation und Weiterentwicklung. Gerade jetzt, wo ich hier knie, kommen wieder Gäste, um sich zu verabschieden, bis zum nächsten Mal: „Bei Ihnen sind wir in guten Händen!“ Was für ein unglaubliches Glück. Ich hüpfe ganz froh, im Abendlicht, über eine breite Straße, die ganz still liegt. Ich laufe meinen alten Ausbildern entgegen, die für drei Wochen Urlaub machten und mir den Laden überließen. „Alles läuft gut!“ rufe ich ihnen glücklich zu. Sie lachen unbeschwert und froh: „Ja, davon haben wir schon gehört!“ Was für ein Glück: In guten Händen!

Tags: