Home » Traumtagebuch » Alltag unterm Mikroskop

Alltag unterm Mikroskop

Traum vom 6. Oktober 2010

Fast wäre ich daran vorbei gegangen. So nüchtern wissenschaftlich, und damit unzugänglich für mich, erschien mir das Gerät. Im allerletzten Augenblick – die Szene ist im Begriff sich aufzulösen – erhasche ich es und bekomme Gelegenheit, nach der Bedeutung zu fragen. Ich wurde ja eigens wegen dieser Sache in das Gebäude und in diesen fast dunklen, abgelegenen Raum gerufen. Ein riesiges Mikroskop steht hier zur Nutzung bereit – ein Elektronenmikroskop könnte es sein. Ich erahnen die Präzision, mit der das Gerät arbeitet. Mit einem Male erfahre ich mehr: Mit diesem Mikroskop lässt sich der Alltag untersuchen. Man legt ein beliebiges Stückchen vom Alltag zur Untersuchung ein und auf dem elektromikroskopischen Bild erkannt man Unerwartetes: ganz egal, wie düster der Alltag mit bloßem Auge erscheinen mag, es ist immer ein Fünkchen gute Laune enthalten. Und darum geht es: um die Erkenntnis, dass jeder Tag gute Laune in sich birgt.

Tags: