Home » Traumtagebuch » Masturbation im Badehaus

Masturbation im Badehaus

Traum vom 11. Oktober 2010

In einem japanischen Badehaus. Zu dieser Tagesstunde bin ich allein in den einfachen Räumen. Nach ergiebigen Dampfbädern und anschließender Dusche fühle ich mich durch und durch gereinigt. Das rechte Bein hochgestellt, rubbele ich mit einem großen weißen Badetuch die Unterschenkel trocken. Das kräftige Reiben der Waden… mit einem Male wird es mir bewusst und eine neutrale Stimme macht mich zusätzlich darauf aufmerksam: Durch das Reiben der Waden kann man sich schnell und einfach selbst befriedigen. Zufällig drücke ich gerade die Kuppen der mittleren drei Fingern ganz sanft auf die Kniescheibe (vielleicht vergleichbar mit dem G-Punkt) – was besonders stark stimuliert. Es braucht nicht mehr viel, dann kommt es mir. Ich bin geneigt… doch da fällt mir ein, es könnte jederzeit jemand hinzukommen, und halte inne.

Tags: