Home » Traumtagebuch » Vier Monstermücken

Vier Monstermücken

Traum vom 14. Oktober 2010

Am späten Abend erfahren Mike und ich von den Monstermücken. Vier davon wurden nzwischen gesichtet. Draußen. Ganz klar: wir müssen die Fenster konsequent geschlossen halten. Zwar ist es möglich, dass bereits eine dieser Mücken eingedrungen ist – und sollte sie sich gefangen fühlen, sehr aggressiv werden könnte – aber es ist doch unwahrscheinlich. Mike hält es für übertrieben, deshalb die Fenster zu schließen. „Achtzig Zentimeter! Sie sind achtzig Zentimeter lang!“ Ich rede eindringlich auf Mike ein, denn dann muss auch er es einsehen: wir müssen uns absichern. Vor meinen Augen habe ich nun eine solche Mücke in Wartestellung. In Augenhöhe. Wie der Körper einer Libelle, aber aus beweglich miteinander verbundenen Blechplättchen gebildet. Tarngrün. Ein Riesending! Ein einziger Angriff der Mücke führte unweigerlich zum Tod des Betroffenen.

Tags: