Home » Traumtagebuch » Klapprige Notlösung

Klapprige Notlösung

Traum vom 29. März 2009

Angelina O. und ich sind mit Fahrrädern unterwegs. Beginn der Morgendämmerung. Wir haben die Bergedorfer Kreuzung gerade hinter uns gelassen. Ich fahre auf einem grünen Damenrad; eine klapprige Notlösung, die nur mühsam vorankommen lässt. Es geht halt nicht anders, weil ich mein Fahrrad in Frankfurt habe. Nun bemerke ich erst, dass Angelina auf meinem ehemaligen Fisher-Rad unterwegs ist! Das ist richtig stabil und für Querfeldein-Touren geeignet. Es kann nur so sein, dass sie es dem Älteren abgeschwatzt hat, um ein kleines Stückchen zu fahren. Nun aber radeln wir aus Worpswede heraus und sie macht so, als sei es ihr Rad. „Hey hey hey!!!“ rufe ich ihr empört hinterher, trete feste in die Pedalen, aber meine klapprige Notlösung trägt mich kaum voran, was meinen Ärger noch verstärkt. „Halt jetzt endlich an!!“ brülle ich ihr wütend hinterher. „Lass uns tauschen, das ist mein Fahrrad!“ Sie fährt munter weiter und ich drohe böse: „Oder ich alarmiere sofort die Polizei!“ Endlich wird sie langsamer, findet meine Forderung aber sehr unfair. Sie ist nicht bereit, mit mir zu tauschen. Was soll ich da machen? Zusehen, wie sie mir davon fährt? Das regt mich gerade ziemlich auf.

Tags: , , ,