Home » Traumtagebuch » Die ausgebrannte Standuhr

Die ausgebrannte Standuhr

Traum:

Standuhr am Platz der Jugend

Am Kaffee Verrückt, auf dem Platz der Jugend. In dunklem Zwielicht die alte Standuhr. Inzwischen habe ich sie von außen gereinigt und beginne mit dem Innen. Die Uhr besteht nur noch aus ihrem Gehäuse. Im Laufe der Jahre haben einige starke Feuer in ihr gewütet. Sie ist vollkommen ausgebrannt. An den Seitenwänden habe ich sich schwarze Krusten abgelagert. An diesen Krusten arbeite ich seit geraumer Zeit, versuche sie mit einem Schraubendreher loszueisen. Im Laufe der Tage kann ich einen sichtbaren Fortschritt verzeichnen. Endlich zeigt sich Erfolg. An einer Stelle der Rückwand habe ich fast alles entfernen können. Ich setze noch einmal an und … hoppla, gerade in dem Augenblick, da ich mir noch sage „Sei vorsichtig“ ist schon ein Loch in die Rückwand gebrochen. Es ist nicht groß und ich sehe, ein schräger Stein lässt sich darin wieder einfügen, so dass kein bleibender Schaden zu befürchten ist. Einen Durchbruch hatte ich schließlich nicht angestrebt. Doch welch ein wunderbares Gefühl der Freiheit und Frische dadurch in meinem Kopf einkehrt; das ist wirklich sehr angenehm.


Feuerwehr-Großeinsatz

Tags: