Home » Rauhnächte, Traumtagebuch » Seifenkistenfahrt nahe dem gelobten Land

Seifenkistenfahrt nahe dem gelobten Land

Traum:
Mit Mike auf Wanderschaft in einer Landschaft, deren Anblick unbeschreiblich berührend ist – auf unsichtbare und natürliche Weise von fast unerträglicher Schönheit durchwirkt. Wir waren vor einiger Zeit schon einmal hier; so erinnere ich. Welch ein Glück, noch einmal hierher zu gelangen!

Mike hat sich mit jemanden an diesem Punkt verabredet, so erfahre ich erst jetzt. Welch schöne Idee, sich an diesem wunderbaren Ort zu verabreden. So werde ich noch einmal die Aussicht genießen können und dem Mann, mit dem Mike verabredet ist, können wir es auch gleich zeigen. Ich schaue hinüber, wo der Weg zwischen zwei kantigen Bergspitzen hindurch zum gelobten Land führt. Ich ahne den weißen Sand, den strahlendblauen Himmel und die klare Sonne so stark, dass ich sie bildhaft vor Augen bekomme… Es ist herzzerreißend… zu Tränen rührend… man möchte dort auf die Knie sinken…

Mike wartet in einiger Entfernung von diesem Durchbruch entfernt auf das Eintreffen seines Freundes. Ich setze schon mal den Weg mit unserem gemeinsamen Freund Peter fort. Eine Seifenkiste trägt uns durch die Landschaft. Peter sitzt auf der Rückbank und ich setze mich zu ihm, während der Wagen eine flache Kurve nach links macht. Einerseits kann man gut in den vorderen Bereich des Wagens blicken, andererseits ist der Blick durch Unbenennbares verwehrt. Wie auch immer, eines bemerke ich jetzt: Die Seifenkiste fährt führerlos und ich spüre Tatendrang. Na, da ist es vielleicht besser, wenn jemand das Steuer in die Hand nimmt. Ich erhebe mich, um am Steuer Platz zu nehmen.

Peter wirkt etwas erstaunt, schmunzelt und sagt: „Das ist nicht nötig. Der Wagen wird doch schon von etwas Höherem und Weisem gelenkt. Nur ist das mit bloßem Auge nicht erkennbar.“

Ouups… da hätte ich mich fast bei dieser Kraft auf den Schoß gesetzt, überlege ich etwas amüsiert. Okay, ich sollte und kann darauf vertrauen, dass es so ist, wie es Peter sagt. Ich setze mich ganz entspannt auf die Beifahrerseite. Wirklich, das Seifenkistenauto spurt auf sehr vertrauenserweckende Weise durch wegsames Gelände.

Notiz:
Was mir im Traum nicht bewusst ist: wie die Anspannung abfällt und alles mit einem Male ganz leicht wird.

Verwandte Träume:
So sind sie, die Frauen

November

Tags: ,