Home » Traumtagebuch » Ehrlich gesagt…

Ehrlich gesagt…

Traum vom 1. Mai 2006

In einer Wohnküche, die während dieser Übergangsphase genutzt wird. Während Moina mich begleitet, mache ich stichwortartige Notizen in meine Traumkladde, und gehe dabei langsam weiter. Es geht um Trauminhalte. Die Einfälle dazu notiere ich kreuz und quer. Harald Jordan geht im Wohnbereich vor den Fenstern umher, so dass ich ihn nur schemenhaft erkennen kann. Er beobachtet interessiert mein Tun, lächelt mir bald darauf freundlich zu und sagt: „Das ist ja wirklich interessant, was Sie da machen! Lesen das viele?“ Ich überlege kurz, wie es realistisch betrachtet ist und antworte: „Ehrlich gesagt, liest es fast niemand.“ Damit wende ich mich wieder dem Schreiben zu.

Tags: