Home » Traumtagebuch » Botenstoff

Botenstoff

Traum:
Zum wiederholten Male erscheint ein Bote, um ein weiteres Buch zu liefern. Dieser Bote ist gerade mal volljährig und kommt in Begleitung eines etwa Zwölfjährigen. Der Bote besteht darauf, das Buch in meine Wohnung zu tragen; er möchte die Wohnung sehen, um zu erfahren, wohin er liefert.

Aha. Soso. Diese Tricks kenne ich. Zu zweit, damit einer ablenken kann, während der andere sich unbeobachtet bedient. So laufe ich neben dem Boten her. Behalte seine Mimik und Hände im Blick.

Darauf sagt er: „Sie nehmen es aber genau, was!“

„Ja.“

Als er sich wieder auf den Weg macht, verbleibt seine Jeans in meinen Händen. Sie ist schmal geschnitten, nicht besonders lang; auffällig die dunkelblauen Biesen an den äußeren Seitennähten. Typisch für diese dünnen Jünglinge, wie sie häufiger bei einem Wanderzirkus zu sehen sind. Okay.

Tags: