Home » Traumtagebuch » Entleerte Blutblase am Hals

Entleerte Blutblase am Hals

Traum:
Gerade aufgewacht. Als ich in die Küche gehe, sehe ich Mike und Moina mit einer Sache beschäftigt. Moina weist auf eine Stelle am Hals. Dort hängt eine Blase – durchscheinend, mit dunklen Äderchen durchzogen, an ihrer Unterseite ein wenig mit dunkelrotem Blut gefüllt. Bestürzt bleibe ich stehen… Mike reißt die Blase mit einem entschlossenen Griff ab. Oh!! Entgegen meiner Erwartung schießt kein Blut aus der entstandenen Wunde. Aber ein tiefes, mit dunklem Blut gefülltes Loch bleibt im Hals zurück. Als Moina eine leichte Drehung mit dem Kopf macht, reißt dieses Loch wieder auf und es sickert frisches Blut hervor. In Großaufnahme habe ich nun die entrissene Blase vor Augen. Der Umfang lässt an eine sehr großes Ei denken – hauchzart wie eine Fruchtblase ist es. Ein wenig Blut schwimmt immer noch am Boden. Dieses Blasenei ist wiederum von einem dunkelroten, grobmaschigen Adergeflecht in Rechteck-Form umfangen. Es ist, als solle ich diese Angelegenheit noch länger ins Auge fassen. Ich bin der Meinung, wir sollten unbedingt einen Arzt aufsuchen, um auszuschließen, dass sich Schlimmeres dahinter verbirgt. Doch Mike nimmt es auf die leichte Schulter und meint, es sei doch schon alles gut jetzt.

Tags: