Home » Traumtagebuch » Energetisiertes Wasser aus der Schweiz

Energetisiertes Wasser aus der Schweiz

Traum:
Wie ein Erwachen… ich finde mich in meiner (fremden) Wohnung wieder. Mike steht einige Schritte hinter mir, während wir über unser Gartenhaus sprechen, das einen Kilometer entfernt liegt. Mein Blick geht durch große Glasscheiben hinaus in den Garten. Eine weitläufige Überdachung – die weitere Aussicht verwehrt – darunter rissiger Betonboden – fast leergeräumt, nur noch Torfmull zeugt davon, dass hier mal Futter und Brennstoffe gelagert wurden. Die Witterung ist kühl und klamm.

Wie unpraktisch es doch ist, wenn der Garten nicht auf dem Grundstück liegt, sondern man erst einmal zu seinem Gartenhaus hinfahren muss. Um wie viel praktischer wäre eine Wohnung mit großem Garten! Hatten wir nicht mal überlegt, nach Bornheim zu ziehen…? Wie sparten Fahrzeit und es wäre unkomplizierter, einfach mal zwischendurch etwas im Garten zu machen.

Oje…! Das heißt: wieder umziehen! Dabei steht noch der Sperrmüll vom letzten Umzug draußen. Nach rechts hin sehe ich lange Teile alter Möbel, die Holzteile ragen einige Meter hoch in den Himmel… Haben wir die notwendige Kraft und Lust für diesen Aufwand? Ist es, nach einem Jahr, nicht viel zu früh? Aber nein… wenn man mal überlegt… die Sache mit dem Sperrmüll… der alte und neue Müll kann gleich auf einmal entsorgt werden – ein Abwasch! Bei dieser Vorstellung weitet sich meine Brust, es ist als eröffneten sich plötzlich neue Perspektiven! Warum nur hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt gedacht, es sei noch viel zu früh für eine solche Veränderung? Was hat mich abgehalten? Nun ist noch die Frage: was wird Mike dazu sagen? Wird er einverstanden sein?

Für einen Moment muss ich wohl weggedöst sein, denn Mike hat das Haus verlassen, mir aber schon die Post auf die Arbeitsfläche im Wirtschaftsraum gestellt. Ein Päckchen aus der Schweiz. Aha, von Schorli. Ich öffne es und staune: Ein kleiner Plastikkanister ist drin. Dazu schreibt Schorli: „So sieht ein hungriger Mann aus!“ Der Kanister ist mit Wasser gefüllt, das von Jakob Bösch und Anouk Claes energetisiert/geweiht wurde. Uih, das ist ja eine tolle Aufmerksamkeit! Ich wusste gar nicht, dass die beiden auch Wasser energetisieren.

Da, ein weiteres Päckchen. Wieder mit einem Wasserkanister. Dazu eine Notiz von Schorli, die erklärt: „So sieht ein hungriges Mädchen/eine hungrige Frau aus.“ Neben dem Wasserkanister steckt eine Breischale. Ein Gummiring für festen Stand der Breischale ist ebenfalls dabei. An sich e ine schöne Idee; ich könnte sofort Babynahrung mit diesem Wasser zubereiten… Nur ist Moina doch längst aus diesem Alter heraus… so berührt mich das unangenehm und ich fühle mich nicht richtig gesehen. Doch die Idee mit dem Wasser finde ich richtig toll.

Tags:

2 Antworten zu Energetisiertes Wasser aus der Schweiz

  1. Ein warmer Brei zum Frühstück ist übrigens auch für Erwachens gut.
    LG Schorli :-)

  2. REPLY:
    Lieber Schorli, ich sollte es mal versuchen.
    Vielen Dank für das Traumgeschenk! :-)
    Marianne