Home » Traumtagebuch » Mooncup im Eimer

Mooncup im Eimer

Traum:
Mitten im halböffentlichen Wohnraum steht ein alter weißer Emailleeimer. Eine sichtlich leere Mooncup steht im Eimer, mit dem Stiel nach oben. Ansonsten ist der Eimer zu einem Drittel mit einer wässrigen Flüssigkeit gefüllt. Da, ein kleines Kätzchen mit rot-weißen Fell springt kopfüber in den Eimer, kreist um die Mooncup, ist nicht in der Lage, den Kopf über Wasser zu kriegen, sich aus der Lage zu befreien. Mike packt sein Kätzchen mit einem beherzten Griff im Nacken und holt sie aus dem Eimer.

Nur wenig später. Ein alter weißer Emailleeimer, darin eine umgedrehte Mooncup – beides deutlich größer als zu Beginn. Der Eimer ist zu einem Drittel mit einer wässrigen Flüssigkeit gefüllt. Eine ausgewachsene Katze mit rot-weißem Fell stürzt sich kopfüber in den Eimer. Es gelingt ihr nicht, der Möglichkeit des Ertrinkens zu entrinnen. Doch Mike hat auch keine Lust, immer wieder damit beschäftigt zu sein, die Katze zu retten. Sie muss es halt allein schaffen.

Dann ist die Situation vorrüber, ich lasse all dies hinter mir, trete hinaus in den Flur. Durch das Glas der Eingangstür dringt Dunkelheit. Direkt hinter und über mir bricht ein wasserfallartiger Regen ins Haus – durchschlägt den Dachstuhl und eine Zimmerdecke, geht direkt hinter meinem Rücken nieder. Das Tosen und Brausen des Sturmes dröhnt durch das eingeschlagene Haus.

Ich öffne die Tür, trete hinaus in die Nacht um mich auf den Weg zu machen…

Tags: