Home » Traumtagebuch » Bleaching nach der Methode Dr. Schein

Bleaching nach der Methode Dr. Schein

Traum:
Sehr viel geträumt, aber nach dem ersten Aufwachen wieder weggeratzt. Folgendes Traumbild blieb klar in Erinnerung:

Eine weitläufige Bahnhofshalle – etwas in deren Mitte steht eine Holzbank. Darauf sitzt ein Mann. Über seinen Knien liegt eine nackte Frau. Das neckende Zusammensein bereitet dem Paar sichtliches Vergnügen. Als ich nun des Weges komme, halten beide inne und schauen mich an. Der Anblick der beiden wiederum bringt mir ein Glasfläschchen in Erinnerung, das ich in meiner rechten Hand verschlossen trage. Dieses Fläschchen erinnert ein wenig an Nagellack. Doch darin enthalten ist eine Tinktur zum Bleachen der Zähne. Der Anblick des Paares löst also den Impuls aus, diese Tinktur auf die Zähne im Unterkiefer aufzutragen. Ich pinsele die wässrige Flüssigkeit sorgsam, nach und nach auf die Zähne. Die Flüssigkeit hinterlässt erst einmal einem mondsilbernen Schein auf den Zähnen, von dem ich annehme, dass beim Trocknen dann die bleachende Wirkung einsetzt. Ob ich auch die Backenzähne bleachen sollte? Ich bin versucht, will es aber auch nicht übertreiben. Das Interesse des Paares, das sichtlich auf mein Tun gerichtet ist, bewegt mich natürlich dazu, sehr wohlüberlegt zu handeln.

Notiz:
Hier geht es zur Zahnpraxis Dr. Schein

Tags: