Home » Traumtagebuch » Alte Fotos im Mittelzimmer ohne Aussicht

Alte Fotos im Mittelzimmer ohne Aussicht

Traum vom 5. Mai 2006

Übergangswohnung, die ich von einer älteren Vermieterin geborgt habe, und in die ich demnächst einziehen muss. Zwei meiner früheren Klassenkameraden – Lothar und eine Frau, die ich nicht benennen kann – sind gekommen, um mein neues Domizil zu besichtigen. Wir gehen durch die Räume. Hier – im mittleren Zimmer – muss ich stets die Beleuchtung einschalten, da es von den anderen Zimmern umschlossen ist und keine Fenster hat. Es kann also kein Tageslicht hineingelangen. Mir wird erst jetzt bewusst, dass dieses Zimmer kaum zu gebrauchen ist.

Einige Blicke auf die Wände zeigen eine alte Papiertapete, die stellenweise heruntergezogen wurde, wobei teils Schichten von der Tapete haften blieben. Teils ist die Tapete auch schon ganz entfernt. Rundum sind die Wände mit alten Fotos (Sepia) aus dem Leben der Vermieterin vollgepflastert. Die Motive und Gesichter auf den Fotos sehe ich zum ersten Mal. Schöner wäre es, wenn ich alles herunterreißen und von Grund auf neu gestalten könnte. Leider darf ich das nicht machen, da die Vermieterin mir die Räume nur zur Nutzung zur Verfügung stellte, nicht aber zur Veränderung. Ich muss es später so zurückgeben, wie ich es anfangs übernommen habe.

Zu den Klassenkameraden sage ich, dass dieses Mittelzimmer nur zur Nutzung als Esszimmer geeignet ist. Da sich der Aufenthalt dann nur auf einen bestimmten kleinen Zeitraum beschränkt. Erleichternd käme hinzu, dass sich die Aufmerksamkeit während dieser Zeit eh auf die Nahrungsaufnahme richtet, wodurch die unangenehme Aussichtslosigkeit mehr an den Rand der Wahrnehmung rückt.

Überhaupt ist die Einrichtung der gesamten Wohnung nicht so mein Ding. Alles der alte, erinnerungsbehaftete Kram der Vermieterin, was zu einem befremdlichen Gefühl führt. Ich bin traurig und ein wenig fassungslos darüber, wie es soweit kommen konnte, dass ich mich für diese Übergangswohnung entschieden habe. All diese Nachteile, all das Unangenehme muss mir zum Zeitpunkt der Entscheidung entgangen sein, wie sonst erklärt es sich, dass ich mich in diese traurige Lage ohne Aussicht brachte?

Verwandte Träume:
Am Tisch – das alte Photo
Gigapixel

Tags: