Home » Traumtagebuch » Visitenkarten ‘Aksehir Black’

Visitenkarten ‘Aksehir Black’

Traum:
Im Seminarraum eine etwa drei Meter hohe Arbeitswand aus schwarzem Marmor. Herr B&M und ich stehen davor und sind beide mit je einem Arbeitsbereich beschäftigt. Mit einem etwa ein Zentimeter dicken, handtellergroßen Stein rubbeln wir Gesteinsmehl von den bearbeiteten Bereichen – so ähnlich, als bearbeiteten wir ein Rubbellos mit einer Münze. Nach und nach schaffen wir die Flächen frei und die Inkrustationen mit den eingemeißelten Kontaktdaten kommen zum Vorschein. Bei mir sind diese in braunen Tönen gehalten.

Herr B&M, der rechts neben mir arbeitet, schaut interessiert, was ich da offen lege. Er wirkt sichtlich zufrieden, ja, sogar etwas erleichtert, als er sagt: „Er kann ja doch anders als braun.“ Denn die Inkrustationen und Kontaktdaten, die er freilegte, sind in edlem Anthrazit gehalten. Aha, offenbar wurden diese Einlegearbeiten von einem Mann gestaltet. Für mich ist das alles Neuland, ich stehe hier ohne bestimmte Erwartungen. So höre ich ganz gespannt zu, was B&M zu all dem sagt. Offenbar kennt er sich gut mit Baukunst aus.

Unterhalb der freigelegten Inkrustationen zeigt sich eine bildhafte Anleitung zur Gestaltung der freigelegten Visitenkartenfelder. Drei eckige Sprechblasen – links, rechts und unterhalb des Feldes – geben wichtige Hinweise zum korrekten Ausfüllen.

Tags:

9 Antworten zu Visitenkarten ‘Aksehir Black’

  1. zuckerwattewolkenmond

    so weitergeht, dann träume ich auch bald von Visitenkarten. ;-))

  2. REPLY:
    Da wäre ich gespannt, aus welchen Materialien Deine gestaltet sind. Visitenkarten aus Marmor, die müsste dann ein Schwerlasttransporter anliefern. Angenommen, ich wollte ein paar Exemplare bei mir tragen… – nicht auszudenken! *ächz* :-))

  3. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    Da wäre es effektiver, Visitenkarteninteressierten einfach den Weg zur Visitenkarte zu weisen. ;o)

  4. REPLY:
    *Aber wie B&M schon sagte… man bleibt in Erinnerung! *lach*
    (Das scheint ja ein schwerwiegendes Thema zu sein…)

  5. “Inkrustationen” – tolles Wort. Auch damit bleiben Sie in Erinnerung!
    Bonnui Audrii
    PS: Infolge Ihrer dreifaltigen Weiterentwicklung des Visitenkartengeschaefts bin ich wohl bis auf weiteres von Visitenkartenselbstvorwuerfen geheilt.

  6. Darf ich Ihnen meine Karte überreichen?

    Rufen Sie mich doch mal an oder kommen Sie einfach vorbei!
    :-)

  7. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    sehr schick. Und so informativ. *gg*

  8. REPLY:
    Oh Frau Zuckerwatte! Einen schönen Sonntag auch! Und falls Sie meine Kontaktdaten noch nicht haben sollten:


     

  9. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    *artig knickst*