Home » Traumtagebuch » Kleines Dreiecksbad ermöglicht nächtliche Öffnung

Kleines Dreiecksbad ermöglicht nächtliche Öffnung

Traum vom 6. Mai 2006

Ich gehe in das Schlafzimmer, in dem ich für eine vorübergehende Zeit schlafen werde. Es steht noch leer und ich schaue mich um. Zur rechten Seite hin befinden sich drei große Aussichtsfenster. Nah daran befindet sich eine Hauptstraße. Ich höre den Verkehr rauschen… kein ruhiger Schlafplatz also. Ich vermute, dass der Vorbesitzer diesen Raum als Büro nutzte, und diese bestehende Unruhe für den Zweck ohne Bedeutung war. Aber nachts ist für gewöhnlich weniger auf den Straßen los – so beruhige ich mich. Dann gehe ich durch eine andere Tür in das angrenzende Bad. Es hat eine Dreiecksform und ist sehr klein. Ziemlich weit oben an der Wand sehe ich ein verhältnismäßig großes Emailleschild mit schwarzer alter Schrift. Daran erkenne ich erst, dass es sich um eine öffentliche Toilette handelt, die nicht nur von mir genutzt werden wird. Entweder ist es die Toilette einer alten Eisenbahn oder eines alten Hotels. Mit gefällt die Toilette, und es wäre auch okay, wenn diese von anderen mitbenutzt wird. Allerdings hat die Toilette einen Zugang vom öffentlichen Gang her. Und weitergedacht, könnten die Leute dann auf diesem Weg auch ungehindert in mein Schlafzimmer gelangen?? Ob ich mich damit wohl fühle, dem muss ich erst einmal nachspüren.

Traumpfad:
Tibetisches Détroisment

Tags: