Home » Traumtagebuch » Verlust der violetten Blüten

Verlust der violetten Blüten

Traum II:
[...] Draußen, unter freiem Himmel, sitzt eine Reisegruppe an einem langen Tisch. Sicherlich warten sie darauf, bewirtet zu werden. Mit einem Notizblock in der Hand gehe ich hin, um die Bestellungen aufzunehmen. Doch nur die wenigsten haben schon eine Wahl getroffen. Da schwebt mir ein bauchiges Glas frisch gezapften Bieres vor mein inneres Auge und ich sage: „Getränke könnte ich schon mal bringen. Wie wäre es mit einem Glas Bier?!“ Vielleicht kann ich so einige zu einer Bestellung ermuntern, damit dieser Weg nicht ganz unnötig war. Nur zögerlich überlegen ein paar der Gäste, um sich schließlich doch nicht zu entscheiden. Na gut.

Entschlossen gehe ich den Weg zurück zu einem Unterstand, nehme dort drei Topfpflanzen vom Boden auf, um nicht mit leeren Händen zu den Gästen zurückzukehren. Vor allem eine Topfpflanze erweckte meine Aufmerksamkeit und Begeisterung: sie hat violette Blüten, die von der Form her dem Flieder ähneln, aber viel kleiner, flauschiger und zarter sind. Eine wundervolle Pflanze! Die muss ich mitnehmen, damit kann ich gar nichts verkehrt machen! Die wird bestimmt jemand ordern!

Zurück bei den Gästen, setze ich die Pflanzen auf dem Boden ab, ohne diese noch einmal zu betrachten. Meine Aufmerksamkeit richtet sich fast unbewusst auf die Anerkennung, die doch beim Anblick der wunderschönen Pflanze geäußert werden wird! Doch… es kommt keine Reaktion. Schweigen. Stille. Augenblicklich wird mir klar: es stimmt was nicht. Da weist mich auch schon einer der Männer an, mal einen Blick auf die Pflanzen zu werfen. Oh nein!!! Ausgerechnet von meiner Lieblingsfliederpuschelpflanze sind die Blüten abgefallen. Alle, wie abgeschnitten! Unfassbar! Nicht mal mehr die Spur eines einzigen Blütenblättchens! Tiefes Bedauern macht sich in mir breit und ein Verlustgefühl bahnt sich an, das leise von innerem Schmerz kündet… Es ist, als stehe ich nun mit völlig leeren Händen da, und es gibt nichts, was diese violette Pflanze ersetzen könnte.

Tags: