Home » Traumtagebuch » Industriefachwirt mit Saunatuch

Industriefachwirt mit Saunatuch

Traum:
[...] Wir müssen das Feld räumen. Es gibt einen Ruheplatz in dem großen, öffentlichen Haus: in einer Nische zwei einander gegenüberliegende Bänke mit Sitzkissen. Ich nehme Platz. Alexander neben mir. Er beginnt, eine Geschichte vorzulesen. Alles ist gut.

Nur wenig später erscheinen zwei Altherren von stattlicher Erscheinung. Nur mit einem Saunatuch um die Hüften gewickelt, nehmen sie auf der Bank gegenüber Platz. Nanu, so leger die Herren?! Fast nackt, könnte man sagen. Hoppala, einen der Beiden kenne ich doch vom Sehen? Na klar, das ist doch der Industriefachwirt! Erfreut, ein bekanntes Gesicht zu sehen, begrüße ich ihn: „Guten Abend!“ Darauf nickt er höflich und ebenso erfreut. Eine nette und belebende Begegnung, die sich so genügt.

Erst jetzt bemerke ich das junge Paar, das rechts neben mir sitzt. Beide sind in schwarze Kluft gehüllt. Die Frau sitzt bei dem Mann auf dem Schoß. Sie ist so mager, dass sie fast wie verschmolzen mit ihm wirkt, so verschwunden ihr Körper in dem Stoff seiner Kleidung.

Wir nehmen erneut Platz in der Ruhezone – woanders als eingangs. Alexander möchte eine Geschichte vorlesen. Ich mache es mir gerade auf einer Liege gemütlich, als der Industriefachwirt – wieder mit Saunatuch – erscheint und genau hier Platz nehmen will, was durch mich verhindert wird. Ich deute an, den Platz zu räumen, doch er signalisiert mit höflichen Lächeln, dass er sich einen anderen Platz suchen wird. Wenige Schritte hinter mir, auf einem Stuhl an einem altmodischen Cafetisch, nimmt er Platz und schlägt seine Zeitung auf. Das Rascheln des Papiers empfinde ich als ziemlich behaglich.

Tags: