Home » Traumtagebuch » Auahawk und Traumfahrkarte

Auahawk und Traumfahrkarte

Traum:
Verschwindend eine vage Erinnerung an einen Auahawk und die Erklärung, dass dieser Auahawk für ein Selbstverhinderungsprogramm steht, das für nichts gut ist, außer unnötigen Schaden anzurichten. Wenn er mich auch die vergangenen Stunden quälte, so liegt das nun hinter mir.

'Meine Traumfahrkarte' von Traumzeit Mit einem Male halte ich eine Art Fahrkarte in den Händen. Eine Blanco-Fahrkarte, auf die der Name Traumzeit 3.0 gestempelt ist. Der Schriftzug verblasst zur Zahl hin. Innerhalb der Fahrkarte ist ein Teil vorgestanzt. Dieses Stückchen muss wohl herausgelöst werden, wobei erkennbar ist, dass dies bisher niemand versuchte. Aber es ist ja auch meine Fahrkarte. So ganz klar ist mir die Bedeutung dieser Karte trotzdem nicht. Da taucht kurz die Adresse spinning.com über dem verschwindenden Traumzeit-Schriftzug auf. Mag auch sein, dass ich die Karte umgedreht habe. Spinning.com… Was soll das bedeuten? Was hat Spinning mit Traumzeit zu tun? Fitnesstraining oder spinne ich?

Tags:

2 Antworten zu Auahawk und Traumfahrkarte

  1. Erdgeflüster

    Mmmh, hast du mal in die Richtung der Fates gedacht?
    Der Schicksalsweberinnen – Spinnen – Weben?

    Ist mir im Moment ein präsentes Thema, daher musste ich sofort dran denken, als ich ‘spinning.com’ gelesen hab :)

  2. REPLY:
    Nee, an die Schicksalsweberinnen habe ich in diesem Zusammenhang noch nicht gedacht. Es ist aber ein Einfall von Dir, der mich anspricht. :-)