Home » Traumtagebuch » Denk mal Fisch

Denk mal Fisch

Traum:
Wir haben die Einladung angenommen: Schlafen im Stroh.
Die Szenerie zeigt eine großzügige Schlafstatt voller Heu in einer hohen, luftigen Scheune, in er es herrlich nach frischem Heu duftet.
Im Vordergrund manifestiert sich ein Dankmal eine Skulptur: Auf einem hohen schmalen Sockel steht ein Stück Wand. Darin ist ein Fisch eingearbeitet, der gerade die Mauer durchdringt. Und zwar in einem Augenblick da er auf der einen Seite hindurchgeht und dann ein Stück weiter zurückkehrend den Kopf durch die Wand steckt. Anders beschrieben: Auf der zu mir gerichteten Seite der Skulptur sehe ich Kopf und Schwanzflosse des Fisches, während sein Fischleib auf der mir abgekehrten Wandseite zu sehen sein dürfte. Diese Skulptur – die ein diesseitiges und jenseitiges Durchdringen der Mauer zeigt – steht als Symbol dafür, dass wir die Einladung angenommen haben und zeigt somit für alle sichtbar unser Einverständnis an, ohne dass wir ein Wort darüber verlieren müssen. Gleich im ersten Moment, als ich den Fisch erkenne, wird mir klar, dass diese Skulptur von tiefer religiöser Bedeutung ist.

Ich bin gespannt, was die Ältere zu unserem Vorhaben, im Stroh zu schlafen, sagen wird. Sie reagiert nämlich sehr allergisch auf Gräserpollen und dürfte schon allein von der Vorstellung nur wenig begeistert sein.

Tags: