Home » Traumtagebuch » Einladung und Zeitkarten für Dezember

Einladung und Zeitkarten für Dezember

Traum:
Mein Werkstattraum ist groß und weist einige Stützpfeiler aus dunklem Holz auf. Hier ist es gemütlich. Der kreative Fluss ist hier deutlich spürbar, ebenso die Freude am Werkeln. Ich öffne den Brief, den ich heute von Schorli erhalten habe. Der Briefumschlag birgt eine alte gilbe Prospekthülle, die das Schreiben enthält: Er lädt uns für kommenden Dezember für eine Woche zu sich ein. Wir sollen aber bald mitteilen, ob und wann genau wir kommen, da die Putzfrau sich ebenfalls für eine Dezemberwoche angekündigt hat. Am oberen Briefrand sind mittels Büroklammern zwei Zeitkarten befestigt. Diese Zeitkarten sind für die öffentlichen Verkehrsmittel gedacht und ein freundliches Geschenk von Schorli. Ein Geschenk, das den Eindruck zur Folge hat, dass damit der Besuch bereits erste konkrete Formen annimmt.
Zu dem Brief gehört eine raumgreifende Konstruktion aus Sperrholzlatten, deren Aufbau gerade erst begonnen hat. Ich versuche alles zu erfassen, zu begreifen… Schaue mir die Konstruktion an, löse eine Latte von einer fischförmigen Bodenplatte, nehme alles auseinander.
Ach ja, Mike erhält natürlich auch noch einen Brief und eine Zeitkarte, aber in einem gesonderten Brief, in dem er noch einmal ganz speziell seine Worte an Mike richtet.

In einem unterirdischen Raum spreche ich mit einem entfernten UnBekannten über die Zeitkarten. Er sagt, in Berlin bringe der Besitz dieser Zeitkarten durchaus etwas Ersparnis, da man ja öfter mal umsteigen muss.

Tags: