Home » Traumtagebuch » Fransenrock und fransige Haare

Fransenrock und fransige Haare

Traum:
Als ich nach einiger Zeit zurückkehre, trage ich einen schwarzen Minirock mit unversäuberter Saumkante. Der Stoff ist dort inzwischen total ausgefranst. Während des Gehens streife ich die gelösten Fäden aus dem Stoff, wodurch der Rock noch kürzer wird. Als ich in meine Haare greife, stelle ich fest, dass ich Haarausfall habe. So streife ich die gelösten Haare vom Kopf. Auf dem Boden sehe ich meinen Schatten, der währenddessen immer kürzere Haare bekommt. Das schockt mich gar nicht. Im Gegenteil, kurz taucht das Bild von Tina Turner auf, und ich stelle fest, dass die neue Frisur richtig peppig ist. I feel good.

Eingangsbereich/Musikbude. Hier ist der Kindergarten. Ich hole Moina ab, lege ihr beim Hinausgehen den Arm um die Schulter. Mein großes Kind. Sie schaut zu mir auf, wir lächeln uns an, als ich mit Cleo durch das Kinderzimmer der Älteren gehe. Blicke Anwesender folgen uns. Ich küsse sie herzhaft auf den Mund. Sie staunt. Ich sage vergnügt: „Das darf ich!“

Tags: