Home » Traumtagebuch » Nächtliche Hitze

Nächtliche Hitze

Traum:
In einem luftigen Schlafsaal. Mitten in der Nacht. Es ist hell, sehr warm und es geht hier etwas turbulent zu. Jemand drückt offenbar auf den gelben Pumpball, der halb in meine Schädeldecke eingelassen ist. Das hat zur Folge, dass aus jede meiner Poren der Schweiß nur so heraussprüht wie aus einer Zitrone, die frisch gepresst wird. Innerliches Ächzen, ich bin so müde, hätte lieber meine Ruhe. Was soll der Blödsinn.
Eine 1 hängt hier immer in der Luft herum; das ist stets die Ausgangsbasis. Mike meint, an diesem Punkt befänden wir uns. Nein nein, ach du liebe Zeit, die 1 liegt längst hinter uns. Wir sind weiter! Vielleicht bei 52 oder bei 128 oder 256 oder bei 365, ach, was weiß ich… Spielt das eine Rolle? Wir sind auf dem Weg nach oben. Es ist nicht notwendig, den Kindern einen Zungenkuss zu geben, um weiterzukommen.

Tags: