Home » Traumtagebuch » Schweizer Konkaven

Schweizer Konkaven

Traum:
Auf halber Wegstrecke zum Gipfel. Ab diesem Punkt erhalten die Gondeln der Seilbahn eine sogenannte Konkave. Witzigerweise kenne ich den Namen dafür, ohne dass ich jemals bewusst davon erfahren hätte. Konkave sind so etwas wie leicht gewölbte Zungen von etwa zehn Zentimeter Länge. Darauf abgebildet ein Ausschnitt eines Steilhangs und die Schweizer Flagge. Die Konkaven sind hier einerseits fest im Landschaftsgefüge eingebunden, teils strecken sie sich, lose in der Luft hängend, mitten aus den offenen Fenstern der Gondeln. Man könnte sie fast als eine Art „Heiligenbildchen für die Masse“ bezeichnen. Das Vorhandensein der Konkaven soll davor bewahren, dass man sich auf dem Weg zum Gipfel die Zunge verbrennt, oder auch vor anderen ähnlich unangenehmen Malheuren.

Tags: