Home » Traumtagebuch » Zirkus wagen

Zirkus wagen

Traum:
Uih, ich ahnte nicht wie viel Raum ein Zirkuswagen in seinem Innern bietet! Zum ersten Male stehe ich überhaupt in einem solchen drin. Es ist ein alter Zirkuswagen aus Holz, das in kräftigem Himmelblau und Weiß gestrichen ist. Deutlich sehe ich die einzelnen Bodenbretter. Ein paar kleine Abteile reihen sich vor die Seitenwände. Der Rest – und das ist nicht wenig! – ist freie Fläche. Wow, bei schlechtem Wetter können hier sogar kleine Proben stattfinden. Das hätte ich nicht gedacht. Toll. Interessant. Freude darüber.

Im Off vernehme ich schon ein Weilchen ein tiefes Atmen, das ruhige Schnaufen eines tief Schlafenden. Ich blicke mich um… Irgendwo muss doch jemand zu sehen sein? Doch da ist niemand. Das kann doch nicht sein?! Vorsichtig werfe ich einen Blick in das Abteil rechts von mir. Tatsächlich, dort liegt ein Zirkusarbeiter mit seinem Hund in der Koje und schläft ganz fest. Dadurch ermutigt, wage ich Blicke in die anderen Abteile zu meiner linken Seite. Auch dort schlafen Menschen zusammen mit ihren Viechern in der Koje. Ganz vertrauensvoll schaut es aus. Sie haben sicher keine Berührungsängste, sondern fühlen sich in der Nähe des Tierischen sicher und wohl. Welch ein schönes Leben im Einklang mit den Hausgenossen. Wie einfach es sein kann, glücklich zu leben.

Notizen:
Von hörbaren Atemzügen im Traum las ich gerade kürzlich bei Zucker: Der monströse Aktenvernichter und andere Fragmente.

Der Zirkuswagen lässt ich spontan an einen farblich ähnlichen Bus im Strassenbahnmuseum in Schwanheim denken.

Tags: