Home » Traumtagebuch » Unter die Räder gekommen?

Unter die Räder gekommen?

Traum:
Fahrt mit einer städtischen Straßenbahn. Wir gelangen an einen Rangierpunkt, wo gleich mehrere Gleise in engem Bogen umkehren. Während einer solchen Umkehr stecke ich meinen Kopf aus dem Fenster heraus und sehe zu meinem Erschrecken einen Mann auf den Gleisen liegen. Sein Kopf liegt genau auf unserer Fahrspur. Unglaublich, dass der Fahrer nicht hält! Ob er es nicht bemerkte? Ich kann es gar nicht glauben! Und so wiederholt sich diese Szene noch mindestens zwei weitere Male.

Wobei ich nicht sicher bin, ob die Wiederholungen nicht eher ein erstes Traumerinnern im Schlaf waren.

Tags: