Home » Traumtagebuch » Die Geliebte am Brüsseler Platz

Die Geliebte am Brüsseler Platz

Traum:
Ort: ähnlich der Haltestelle Kaiserlei/Ausgang Brüsseler Platz
Unter dem Dach eines bemerkenswert großflächigen, nahezu leerstehenden Fahrradunterstandes.

Auffallend: Das Dach ist aus Metall und weist ein Zickzack-Samenkornmuster auf. Immer wieder wird dieses Muster vor Augen geführt und gewinnt während des Traumes somit an Bedeutung.

Handlung: Alex läuft vor mir her, sucht seine Geliebte, die nur einen Schritt weiter vor ihm läuft. Das ist Alex zwar bewusst, da seine Geliebte aber von körperloser Erscheinung ist, muss er trotzdem nach ihr suchen. So geht es eine ganze Weile. Ich folge seinem Lauf, bemerke dabei immer wieder das Dachmuster. Ich fühle mich Alex auf distanzierte Weise verbunden. Deshalb kommt auch keiner von uns auf die Idee, mit dem anderen Kontakt aufzunehmen. Distanz vermittelt das Gefühl von Nähe und Verbundenheit

Irgendwann laufe ich vorweg, Alex hinter mir her. Ich suche die, die ich selbst schon bin, ohne dass es mir bewusst wäre. Ich spüre meine Geliebte einen Schritt entfernt, vorne, eher rechts.

Tags: