Home » Traumtagebuch » Relaunch

Relaunch

Traumhauch:
Die Träume dieser Nacht lösten sich auf, noch ehe ich sie erinnern konnte. Einzig am frühen Morgen die blasse Erinnerung an Szenen, die mit dem Sevenload Relaunch zu tun haben, und aus den Bildern gespeist wurden, die ich am Wochenende in Ibos (Ibrahim Evsan) Blog gesehen hatte. Zwischen diesen Szenen taucht immer wieder mal die Sevenload-Fehlermeldung auf:

sevenload 3.0 kommt!
Wir launchen gerade das neue sevenload 3.0! Versuche zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal die Seite aufzurufen. …

Notizen:
Nach dieser mageren Traumerinnerung erwarte ich nun Traumzeit 3.0. Ganz klar, dass es da zu Verzögerungen und Problemen kommen kann. Jedenfalls bin ich auf die neuen Features gespannt, die mich schon in wenigen Nächten Stunden erwarten dürften.

Oder ist mit dem Traumfitzelchen die Aufforderung verbunden, das in meinem Blog Dargebotene noch einmal überarbeiten?
Dabei fällt mir ein, dass ich gestern zwei Träume nicht aufgeschrieben habe, weil schon allein die Vorstellung, es zu tun, so ermüdend und langweiligend war. Na, wo klemmt es denn nun wirklich?

Status:
17/25+5

Tags:

4 Antworten zu Relaunch

  1. zuckerwattewolkenmond

    langen und nicht unbedingt auf den ersten Blick so interessanten Träumen geht es mir ebenfalls manchmal so, daß ich keine Lust habe, das alles aufzuschreiben. Aber ich denke dann daran, wie interessant ich die Träume finde, wenn ich sie längst vergessen habe und wieder in den Träumen stöbere und daß sich ganz langweilige Träume im Nachhinein und aus der Distanz gerne als sehr aussagekräftig entpuppen. Das hilft zwar nicht immer, mich aufzuraffen, aber doch meistens recht gut. ;o)

  2. REPLY:
    Okay okay, hast mich überzeugt. *zum Bett schlurf, das Traumbuch holen* ;-)

  3. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    ich wollte dich keinesfalls nötigen, ich hoffe, du tust es tatsächlich aus reiner Überzeugung. :-)

  4. REPLY:
    Nötigung kann ich ausschließen. ;-)
    Ganz ehrlich, von Dir kam der Funken Energie, der mir gefehlt hatte. Ich selbst mache ja immer wieder die von Dir beschriebene Erfahrung. Inzwischen habe ich meine selbstauferlegten Hausaufgaben gemacht und bin nun richtig zufrieden. *hach* Danke! :o)