Home » Traumtagebuch » Pflanzprojekt und Hunger

Pflanzprojekt und Hunger

Traum:
Unsere kleine Gruppe steuert mit einem kleinen Reisebus den nächsten Haltepunkt an; zum zweiten Mal übrigens: die alte Polizeistation Worpswede. Hier wollen sich jene treffen, die an dem kleinen Projekt „Wir pflanzen Grün in einen Blumentopf“ teilnehmen wollen. Mike und ich sind dabei. Drei junge Leute stehen bereits dort und warten mit ernsten Gesichtern, mit gelben Schippchen in den Händen. Die Leiterin des grünen Projekts – es ist die Dame von der Anmeldung/Strahlentherapie – springt aus dem Bus, noch ehe er hält. Sie läuft vor, um im Scheitelpunkt der Kurve, unter den Linden, innezuhalten und einen Blick entlang die Straße zu werfen – vielleicht sind ja noch Interessenten auf dem Weg hierher? Darauf wartet sie wahrscheinlich vergeblich, denn ich vermute, dass nicht viele Interesse an dieser Pflanzaktion haben.

Die Fahrt geht weiter. Im kleinen Reisebus. Jedoch sitze ich mittig auf der Rückbank eines schwarzen Pkw. Meinen Kopf zwischen Mike (Fahrer) und Hans (Beifahrer) vorgestreckt. Ich lege meine Hand auf Mikes Schulter und sage: „Ich habe Hunger.“
Er fragt: „Was möchtest Du?“
„Alles!!!“
Meint Hans grinsend: „Nana, doch nicht gleich alles auf einmal!“
Lachend mache ich es konkreter: „Ich will Sex!“
Allerdings nur, weil ich weiß, dass Hans darauf anspielte. Vor Augen habe ich nämlich eine Stulle mit Geflügelmortadella. Darauf habe ich Hunger. Mike freut sich.

Tags: