Home » Traumtagebuch » Frankfurter Ratsverordnung

Frankfurter Ratsverordnung


'Frankfurter Ratsverordnung aus dem Jahre 1756' von Traumzeit

“Nachdeme Einem Hoch-Edlen und Hochweisen Rath allhier höchst-ärgerlich und beschwerlich vorgekommen, daß, besonders den Sonntag, durch übermäßiges Schwelgen und Zechen, allerley Zanck, Streit und Schlägerey, ja gar Auflauf und bey nahe Tumult, veranlasset werde… Als werden, alle und jede hiesige Burger, Beysassen und Einwohner .…..

… nachdrücklich von Obrigkeits wegen verwarnet, sich des übermäßigen Trinckens und Zechens bis in die sinckende Nacht, besonders an Sonn- und Feyertägen, am meisten aber alles Geschrey, Tumults, Zänckerey, Schlaghändel und Widersetzung der Wachen und Patroullien, auch Nacht-Wächtern, in den Häusern sowohl, als auf den Gassen zu enthalten.”

Fundort: Konstablerwache

Tags:

2 Antworten zu Frankfurter Ratsverordnung

  1. Danke, Frau Traumzeit, für Ihr Modul ‘READER’ in der rechten Spalte! Habe schon manches interessante darin entdeckt! Aktuell ‘GTD-Tools (I) Getting Things Done mit Tracks’, was ich zur Vorbereitung eines Semianrs wunderbar gebrauchen kann :-))

    Schöne Ostern wünscht Ihnen
    B&M

  2. REPLY:
    Ach schön, das freut mich! :-)
    Lieber B&M, ich wünsche Ihnen ein herrlich buntes Osterfeeling
    Traumzeit!