Home » Traumtagebuch » Wirren am Telefon

Wirren am Telefon

Traum:
Telefonat mit Valerian. Ich bin unkonzentriert, habe große Mühe seinen Worten zu folgen. Irgendwann bricht die Verbindung ganz ab. Ich frage nach: „Valerian, bist Du noch da?“ Ein paar Mal, und dann höre ich eine Männerstimme sprechen. Moment, die Stimme kommt mir bekannt vor, aber es ist nicht Valerian?! Hm, oder? Doch, die Stimme kenne ich – nur… wer ist es? Ja, doch! Langsam dämmert es: Peter R. Er hat diese auffällige Art zu sprechen. Drei unnötige Füllwörter in stets gleicher Reihenfolge finden regelmäßig – und anscheinend zwanghaft – ihren Platz in etwa jedem dritten Satz. Er fragt mich, ob ich eine freie Ortswahl habe, was die Reha anbelangt. Ich erkläre, dass einige Orte vorgeschlagen werden und ich dann entscheiden kann. Ja, man kommt mir da schon sehr entgegen. Eine leichte Irritation bleibt, da ich doch ursprünglich mit Valerian sprach…

Tags: