Home » Traumtagebuch » Missmutige mit Strapse

Missmutige mit Strapse

Traum:
Eine kleiner Durchgangsraum – vermutlich auf dem Flughafengelände. Zusammen mit einigen anderen Passagieren warten wir darauf, dass es weitergeht. Rechts von mir bemerke ich eine Frau. Sie ist Mitte bis Ende Dreißig, trägt schwarze Nylonstrümpfe mit sehr zierlichen Strapsen, die unter dem leichten schwarzen Miniröckchen hervorblitzen. Dazu schwarze Pumps mit sehr hohen und schmalen Absätzen. Insgesamt eine elegante, stilvolle Erscheinung. Sie steht vor einem Spiegel, in dem ich ihr Gesicht sehe. Eine attraktive Frau mit kastanienbraunen Lockenhaaren, die bis zu den Schultern reichen. Ihre Augen sind braun und groß, mit Kajal betont, aber nicht nur deswegen ausdrucksstark. Ihre Haut wirkt frisch, überhaupt wirkt sie sehr gesund. Bei manchen ihrer Bewegungen zieht der Rock so weit hoch, dass ihre nackten, ausgesprochen wohlgeformten Pobacken zu sehen sind. Na, ob Mike das inzwischen auch bemerkt hat? In mir entflammt Eifersucht, als ich nach links blicke und sehe, dass Mike sie bereits ins Auge gefasst hat. Als er meinen Blick bemerkt, grinst er breit und zwinkert mir verschwörerisch zu. Ach, das ist so typisch Mike, so liebenswert. Liebe durchströmt mich ganz warm. Die Eifersucht löst sich auf und wir beobachten weiter die Frau. Mit den Fingern beider Hände strubbelt sie sich durch ihr glänzendes Haar. Ihr Gesicht ist so hübsch anzuschauen. Dennoch stehen zwei kleine steile Falten zwischen ihre gerunzelten Augenbrauen. Sie wirkt missmutig. Es ist doch kurios, wenn eine Frau mit Strapsen missmutig ist, oder? Sie müsste doch Freude an sich haben, oder nicht? Ich schaue Mike an, der leise darüber lächelt und es auch wunderlich findet. Nur einen Augenblick später bemerke ich, dass er die Frau angesprochen hat. Ein Hauch von Verlegenheit liegt auf seinen Wangen, ansonsten wirkt er selbstbewusst. Anfangs denke ich, er hat sie nur darauf aufmerksam gemacht, dass ihr Rock so kurz ist, dass die Strapse und die nackten Oberschenkel hervorschauen. Zumindest nahm ich bis jetzt an, dass ihr das gar nicht bewusst war und sie sich ganz bekleidet fühlte. Mir ist es etwas peinlich, dass er sie angesprochen hat. Irgendwie ist das doch etwas indiskret. Dann aber höre ich, dass sie sich darüber unterhalten, wie kühl es auf der Haut ist, bei der Witterung zu dieser Jahreszeit. Ah so, dem entnehme ich, dass es ganz üblich ist, diesen Streifen nacktes Bein zu zeigen.

Tags:

4 Antworten zu Missmutige mit Strapse

  1. Da ich selbst gerne Strapse trage,
    kann ich dazu nur sagen:
    Der Rock muss verdammt kurz gewesen sein.
    Und vielleicht noch: Somit alles andere als stilvoll.
    Aber das ist rein persönliche Ansicht. ;o)

  2. REPLY:
    Ja, jetzt wo Du das so sagst… komme ich tatsächlich ins Grübeln. Ich hatte meine Traum-Ansicht bisher gar nicht in Frage gestellt! *lach*

  3. REPLY:
    diese unkritik teilst du mit fast allen
    strumpf- und strapsliebhabern.
    ich musste immer schon schmunzeln,
    wenn sie wie selbstverständlich
    von blitzenden strumpfrändern
    in verbund mit stil und eleganz schwärmten.
    röcke solcher art tragen entweder
    ganz junge frauen, dann aber eher keine strapse -
    oder eben damen, die in irgendeiner art
    damit geld verdienen.
    aber in träumen ist ja bekanntlich alles möglich ….. :o)

  4. REPLY:
    Ja, in Träumen ist alles möglich. ;-)
    Mit Deinen Gedanken hast Du mich nachhaltig nachdenklich gemacht. Und mir sind ein paar überraschende Dinge über mich klar geworden, auf die ich ohne Deine Anregung wohl gar nicht gekommen wäre. Manche Dinge sind so überraschend einfach und naheliegend, aber trotzdem – oder gerade deswegen – übersehe ich diese. Also, danke Dir, liebe Sun-ray!