Home » Traumtagebuch » Windmühlenflügel im Teig

Windmühlenflügel im Teig

Traum:
Ein Rund voller zähem Eier-Mehl-Teig. Windmühlenflügel schreiten unablässig hindurch. Ich stapfe durch den zähen Teig, den Windmühlenflügeln entgegen, ohne dass wir uns jedoch in die Quere kämen. Es hat etwas Quälendes, die Füße wieder und wieder aus dem Teig zu ziehen. Das mag auch an der inneren Anstrengung liegen, denn es ist ja nicht damit getan, durch den Teig zu stapfen, sondern an einem bestimmten Punkt – also an einem bestimmten Punkt des Rotierens der Windmühle – muss mit innerer Kraft einen Ausgleich geschaffen werden, der dann zumindest portionsweise für Entspannung im Teig sorgt. Genau diesen Zeitpunkt abzupassen erfordert einiges an Aufmerksamkeit, aber ich fühle mich total zerschlagen und erschöpft und dem somit gar nicht gewachsen. Dennoch geht es so weiter, Stunde um Stunde.

Notiz:
Notarzt am Abend.

Tags: