Home » Traumtagebuch » Blue Jeans und frischer Zement

Blue Jeans und frischer Zement

Traum:
Dunkelheit. Im Garten. Gemeinsam mit einer Frau arbeite ich an einer Sache, die von einem kleinen Flutlicht erhellt wird: Ein großer Betonring liegt auf dem Rasen. Er ist mit feuchten Blue Jeans und frischem Zement gefüllt. Immer wieder kommt eine nasse Jeans hinzu und ich arbeite kräftig daran, alles mit weiter hinzu kommenden nassen Zement zu mischen. Leider sind nicht alle Hosen richtig feucht und es bereitet körperliche Anstrengung, alles zu einer homogenen Masse zu vermengen – diese Anstrengung belastet mich auch psychisch. Das Ganze soll letztlich das Innenleben einer großen Männerstatue bilden. Die Frau an meiner Seite legt mir zum wiederholten Male eine Menge Zement hin, den ich in den Jeans hinzufüge. Aber hey, was ich da vor mir liegen sehe, ist total überraschend! Sie legte mir nicht einfach nur einen Flatsch Zement vor, sondern formte es zu einem flachen Männlein von etwa einem halben Meter Länge. Das ist fast zu schade zum Vermengen. Als dies zum zweiten Mal geschieht, sage ich zu ihr: „Mach doch hinten eine Drahtschlinge rein! Die Leute stellen sich solche Figuren gerne als Türsteher an den Hauseingang!“ Ja, diese Sache müssen wir nachher unbedingt in Angriff nehmen.

Tags: