Home » Traumtagebuch » Veränderungen im Ex-Garten

Veränderungen im Ex-Garten

Traum:
Der Garten hinter dem Haus meiner Ex-Wohnung. Ich stehe auf dem Nachbargrundstück und schaue über eine begrenzende Bepflanzung hinüber. Es ist interessant, denn es zeigen sich deutliche Veränderungen.
Einige Gartenarbeiter, es sind junge Männer, tragen Teillängen von grünen Hecken an den gegenüberliegenden Grundstücksrand, wo die Werkstätte angrenzt. Eine stille Freude keimt auf, als ich das sehe! Einmal wegen des gesunden Grüns, zum anderen deshalb, weil ich es für eine gute Idee halte, sich auf diese Weise von der Werkstätte abzugrenzen, wo giftige Gase entstehen.

Auch der Garten selbst hat sich verändert. Früher wurde die gesamte Fläche für Nutz- und Blumengarten gebraucht. Die Hauseigentümerin arbeitet mitten auf der Fläche. Die Sonne scheint. Es gibt nur noch zwei kleine Gartenstücke, die von Rasenfläche umsäumt sind. Der Rasen soll jetzt Raum zum Genießen und Entspannen geben; früher wurde hier nur gearbeitet.
Von den beiden nebeneinander liegenden Gartenflächen wird jeweils nur eine beackert. Eine Gartenfläche zeigt sich bepflanzt, die andere staubig und erdig. Damit sich jeweils ein Rasenstück regenerieren kann, werden die Hälften immer im Wechsel bepflanzt. Das derzeit trockene Gartenstück wird also im nächsten Sommer genutzt. Das sind wohldurchdachte Veränderungen, die einen wohltuenden Eindruck auf mich machen.

Tags: