Home » Traumtagebuch » Auswüchse

Auswüchse

Traum:
Ich gehe einen Weg – allein – lüpfe den Ausschnitt meines T-Shirts und sehe meine Brüste. An der linken Brust sind mindestens drei Auswüchse zu sehen. Von der gleichen Haut ummantelt wie die Brüste selbst. Sie sind etwas eiförmig und haben eine kleine Öffnung am vorderen Ende. Eher im unteren Bereich dieser Auswüchse wachsen zottelig wirkende Hautstiele. Als besonders bedrohlich erscheint mir ein Auswuchs in der linken Achselhöhle. Er ist eiergroß und beim Betasten fühlt sich das unangenehm an. Ich bekomme einen Schreck. Ein Blick zu meiner rechten Brust zeigt einen weiteren Auswuchs. Er befindet sich bei etwa 7 Uhr, fünf Zentimeter von der Brustwarze entfernt. Diese Hautzotteln, dieses rüsselartige Ende des Auswuchses. Welch ein abstoßender Anblick! Nie wieder werde ich mich nackt einem Mann zeigen können. Hinzu kommt ja noch: wer würde die Notwendigkeit erkennen, diese unschönen Auswüchse zu entfernen, die wie ein Bestandteil meines Körpers wirken. Erste Anzeichen einer überwältigenden Verzweiflung nehmen Raum.

Der Traum kam um drei Uhr nochwas und beförderte mich in einen schrecklichen Zustand, der mich lange Zeit keinen Schlaf finden ließ.

Tags: