Home » Traumtagebuch » Trittbrettfahrt in den Keller

Trittbrettfahrt in den Keller

Traum:
Aufbruchsstimmung. Die Reise soll losgehen. Es gibt einige Aufräumarbeiten zu erledigen. Diese Aufräumarbeiten sind mit dem Beginn der Reise gleichzusetzen. Schwungvoll lasse ich ein Trittbrett, an dem vier Doppelrollen montiert sind, auf die Treppe gleiten, springe drauf und rolle die Treppe hinab in den Keller. Dabei dreht sich das Trittbrett um seine eigene Achse, findet gleichzeitig Halt und neuen Antrieb an den Stufen, und bringt mich so total schnell hinunter.

Gleich unten an der Treppe stehen einige offene Kartons mit Trinkgläsern. Rechts, direkt am Treppengeländer sehe ich die kleinen Likörgläschen (von Großmutter) mit Stiel aus dem Karton ragen. Von oben ruft mir eine vertraute Stimme zu, ich solle die Sachen abstellen und stehen lassen. Klar, wenn ich jetzt ein paar Kartons nehme, dann kann ich nicht mehr mit dem Trittbrett wieder hinaufkommen, weil ich dafür eine freie Hand bräuchte, um es in Gang zu bringen. Aber ich will hier nicht alles zurücklassen. Also schnappe ich mir trotzdem einige Kartons und bin schließlich voll bepackt. Hey, zu meiner Überraschung bringt mich der Tritt völlig eigendynamisch wieder nach oben – welch ein glücklicher Umstand.

Tags: