Home » Rauhnächte, Traumtagebuch » Küken im Ei

Küken im Ei

Traum:
Der Vogelflüsterer kommt in das Schlafzimmer. Er möchte drei Eier zum Frühstück holen. Auf dem Stuhl liegt ein Nest mit einigen Eiern drin. Mindestens zwei dieser Eier haben eine auffällige Form. Ich weise den Vogelflüsterer darauf hin und biete ihm an, er solle sich doch Eier mit gewöhnlicher Form aussuchen. Eines der auffälligen Eier ist ziemlich groß. Seine Schale – sie ist ganz weich – sieht aus, als umschmiege sie ein vorbereitetes Brathähnchen in Miniformat. Ein weiteres Ei hat eine ähnlich weiche Eischale und zeichnet die Form eines Kükens nach. Ein Küken… Ach so, ja na klar, ein Küken in der Schale ist ja etwas Naheliegendes, fällt mir dann ein. Aber oups… selbst durch die Schale ist zu erkennen, dass das Küken zu blinzeln beginnt! Womöglich sind es die ersten Regungen und es wird bald schlüpfen?! Aber es wirkt noch müde. Hm, der Schnabel erinnert allerdings eher an einen Entenschnabel. Der Vogelflüsterer greift auch nach diesem Ei mit dem Küken. Obwohl er es ganz vorsichtig nimmt, bin ich für einen Moment erschrocken, als ich überlege, dass er es essen könnte. So sage ich ihm, dass vermutlich ein Küken in dem Ei steckt. „Ja“ sagt er mit sanfter Stimme „ich werde mich darum kümmern.“

Tags: ,