Home » Traumtagebuch » Zerschlissene Strickjacke

Zerschlissene Strickjacke

Traum:
In weiter Natur, einsam gelegen ein Lädchen. Ganz still ist es hier. In einer halbdunklen Nische suche ich mir ein schickes Klapphandy aus, von dem ich annehme, dass es nicht allzu teuer ist.

An der Kasse erfahre ich, dass ich zusätzlich eine Strickjacke (30 Euro) erworben habe. Der Gesamtpreis beträgt 315 Euro. Au nee, so viel! Bin ich wahnsinnig geworden?! Nein, so viel Geld habe ich nicht. Da erfahre ich, dass der Kauf nicht rückgängig zu machen ist. Spontan kündige ich die Zahlung mit EC-Karte an. Doch im nächsten Augenblick fällt mir ein, dass kein Geld auf dem Konto ist. Aber ich habe noch 80 Euro im Portemonnaie. „Ah, ich zahle doch lieber in bar!“
Da erfahre ich: die EC-Zahlung ist nicht rückgängig zu machen – obwohl noch gar nicht eingeleitet und die Karte noch in meiner Hand. Hm, das ist ja blöd.
„Mein Konto ist wirklich leer!“
An der Kasse ist niemand, und dieses Niemand zeigt sich dann doch mit einer Barzahlung einverstanden – allerdings unter folgender Bedingung: ich habe alle Geldscheine in der Kasse zu zählen und den Gesamtbetrag zu ermitteln. Das Niemand holt ein enorm dickes Bündel 10 Euro Scheine hervor – dies nur als Anhaltspunkt für das, was mich erwartet. Okay, ich werde mich konzentrieren müssen. Nachdem ich den Gesamtbetrag ermittelt habe, soll ich meine 80 Euro in Scheine dazulegen und hinzu zählen. Vom Gesamtbetrag bekomme ich dann die Differenz ausgezahlt.

Noch ehe ich damit beginne, fällt mir die unbeabsichtigt erworbene Strickjacke ins Auge. Eine alte, total zerschlissene Jacke aus rostfarbener Wolle. Im Nacken hat sich ein großer Teil abgelöst und die Maschen hängen aufgelöst in der Luft. Überall große Löcher, teils ist die Farbe völlig raus, an anderen Stellen ist das Gewebe völlig dünn. So etwas würde man nicht einmal mehr in den Altkleider-Container werfen! Erbost laufe ich der Frau hinterher, die mir diese Strickjacke angedreht hat und sage: „Die Strickjacke ist völlig kaputt, zerschlissen, alt, unbrauchbar – untragbar! Ich will sie nicht. Für 30 Euro schon gar nicht!“ Für einen Moment kommt es mir so vor, als habe diese Strickjacke einer alten Verwandten von mir gehört, aber ich scheuche den Gedanken beiseite. Die Frau wirft mir einen unfreundlichen Blick über ihre Schulter zu und sagt unmissverständlich: „Es gibt kein Zurück. Sie müssen sie behalten!“

Tags: