Home » Traumtagebuch » Winterpause im Garten

Winterpause im Garten

Traum:
Reichhaltige Erntearbeiten fanden statt. Die Landarbeiter arbeiteten von ganz früh bis sehr spät auf Hochtouren. Als ich nun vor Monsees Garten stehe, sehe ich etwas Erstaunliches: Nicht nur die Ernte wurde eingefahren, sondern das gesamte Gartenland wurde schon umgepflügt und für das Frühjahr vorbereitet. Die Erde liegt locker aufgewühlt neben den Ackerfurchen. Der Winter kann kommen. Selbst wenn der Erdboden zufriert, macht das nichts, da bereits heute alles vorbereitet wurde. Das heißt: die Landarbeiter werden bis zum Frühjahr eine Pause machen. Sie haben ihre Arbeit bereits vorgeholt.

Eigentlich hatte ich am Chat mit Keno teilnehmen wollen. Aber nun überreicht mir ein Mann einen Zettel, den ich lesen soll, um mir einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Es ist eine Mitteilung von Keno an den Gartenbesitzer Monsees. Seine Mitteilung wird mit folgenden Worten eingeleitet:
„In 2 Jahren haben Sie es gerade mal auf 11 Mitarbeiter gebracht, die für Handreichlohn arbeiten“ (Ich weiß, dass es zehn Mitarbeiter waren – der elfte ist ganz neu hinzugekommen.)
Offenbar findet Keno das lächerlich und bewertet es als Versagen. Damit möchte er Monsees erniedrigen. Ich bin bestürzt, denn es geht Keno nichts an, wie viel Mitarbeiter beschäftigt werden.. So etwas Unsachliches hätte ich von ihm nicht erwartet. Wie gut, dass ich mich noch nicht zum Chat angemeldet habe – ich glaube, das möchte ich nicht mehr.

Tags: