Home » Traumtagebuch » Fußtrommeln mit Ismael

Fußtrommeln mit Ismael

Traum:
In einem kleinen Nebenraum – vielleicht an einen Tanzsaal angrenzend. Drei Stühle stehen nebeneinander. Darauf sitzen, von links, eine Frau, Ismael und ich. Isamel und ich sitzen mit übergeschlagenen Beinen, wobei sich unsere Füße berühren. Wir tragen, so stellen wir lachend fest, sehr ähnliche braune Stiefeletten; ein bisschen Cowboy-Style. In ausgelassener Stimmung trommeln wir die Sohlen aneinander spielen mit den Absätzen und sind vergnügt; slap – slap – tone tone tone – bass bass bass. Ismael lacht kehlig auf, weil es so harmonisch ist.

Kb sitzt auf einem Stuhl rechts von uns – allerdings mit Blickrichtung auf uns drei, die wir auf den Stühlen nebeneinander sitzen. Auch die Frau ganz links trägt Jeans und braune Stiefeletten. Mit einem Blick auf uns, sagt Kb: „Was habt ihr für lange Beine?!“ Dann noch einmal, so als wolle er korrigieren, die gleiche Feststellung, aber nur an Ismael und die Frau gerichtet. Dann schaut er mich an, um meine Reaktion zu sehen. Er erwartet, dass ich nun darauf warte, die gleiche Aufmerksamkeit zu bekommen, wie die anderen beiden. Ich wäre nicht auf diese Idee gekommen, verspürte dieses Bedürfnis gar nicht. Erst jetzt, da er mich so durchdringend anschaut und seinen Augen abzulesen ist, dass er im entferntesten nicht daran denkt, mir diese wohlmeinende Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, beginnt es leise in mir zu nagen – ein leiser Schmerz, der mich unangenehm irritiert.

Dann sehe ich die Trommelgruppe – viele Schritte fern. Sehe mich dazwischen sitzen und mit den anderen trommeln. Schon bald bewirkt mein Trommeln, dass ich langsam wieder in meinen Körper gleite. Ich spüre die Trommel unter meinen Händen, spüre den Klang, bin wieder ganz bei mir.

Verwandter Traum:
Didge-Workshop und archäologisches Museum

Tags: