Home » Traumtagebuch » Schwebende Staubsaugerbeutel

Schwebende Staubsaugerbeutel

Traum:
Ein Vertreter ist eingetroffen. Im Halbdunkel einer Mike-Küche sitze ich ihm gegenüber an einem Tisch. Er hat Staubsaugerbeutel zu verkaufen. Klasse, denn wir brauchen gerade welche! Er kann vier verschiedene Modelle anbieten. Zuerst zeigt er mir zwei sehr feine zarte Modelle aus hauchfeinem Vlies. Es sind quadratische Hüllen mit einer Öffnung, die rosettenartig gefaltet ist. Man legt zwei Finger in die Öffnung, hält diese damit auf Spannung, der Staubsaugerbeutel entfaltet sich – ein zartes, lampionähnliches Gebilde. Der Vertreter löst seine Finger ganz sachte aus dem Beutel, woraufhin dieser frei in der Luft schwebt. Dabei lächelt er leise. Das ist so toll. Vor allem finde ich gut, dass der Vertreter diesen Effekt aus eigener Freude vorführt, ohne Verkaufsabsicht. Ich probiere es auch aus – hm, das ist ein kleines Wunder. Die anderen beiden Modelle sind etwas größer und aus stabilerer Pappe gefertigt.
Mike setzt sich zu uns an den Tisch – links von mir. Er wirkt interessiert und offen, aber auch etwas erschöpft vom Job. Für Außenstehende kaum sichtbar, liegt ein Hauch von Schüchternheit in seinem Gesicht. In diesen verletzlichen Momenten weitet sich mein Herz vor Liebe – ein starkes raumnehmendes Gefühl. Ich frage ihn verhalten, ob er so viel Geld dabei habe, die Gelegenheit zu nutzen um Staubsaugerbeutel zu kaufen. Das Angebot ist günstig. Er sagt, er habe noch fünfzig Euro – also ausreichend für einen Grundvorrat. Wir wählen dafür die beiden robusteren Modelle aus.

Tags: