Home » Traumtagebuch » Svarupas Freundin

Svarupas Freundin

Traum:
In einen anderen Raum hinübereilend, quert eine Frau den Weg und geht dann vor mir her. Ihre dunklen lockigen Haare sind zu einem langen Zopf geflochten. Sie trägt olivgrüne Hosen – ihre Beine sind sehr schlank. Ja, sie ist insgesamt sehr schlank. Kurz wendet sie den Kopf und ich sehe für Sekunden einen Streifen ihres Profils. Hey, das ist doch die Freundin von Svarupa?! Eigentlich hatte ich angenommen, dass ihre Haare tiefschwarz sind? Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, dass ich dieser Frau einmal im real life begegnen könnte. Ob ich sie ansprechen soll? Sie könnte Svarupa von mir grüßen. Aber irgendwie ist das ja auch Quatsch, denn Svarupa kennt mich so wenig, wie ich diese beiden Frauen kenne. Trotzdem könnte ich es tun. Ach nee, das ist echt ein blödsinniger Gedanke – den ich auch gar nicht haben will.

Letztendlich erreiche ich das Schlafzimmer. Einige Wäscheleinen sind im Raum gespannt. Mike hatte Federbett zum Lüften über eine der Leinen geworfen. Ich ziehe an dem Federbett, woraufhin es, wie beabsichtigt, auf das Bett fällt. Sein Gewicht dehnte die Leine nur unnötig. So gut es auch von Mike gemeint war, das Teil mal zu lüften.
Ein Vorhaben fällt mir wieder ein; gleich werde ich mit den Frauen wandern gehen und möchte deshalb meine Schuhe wechseln. Da stehen Schuhe im Golf-Look – Cremeweiß mit Hellbraun. Die sind eigentlich ideal dafür – doch eigentlich besitze ich solche Schuhe nicht, weshalb ich zögere. Über der Stuhllehne liegt ein weißes Stricktop – taillenlang mit einer Bordüre aus Häkelblumen. Das könnte ich anziehen – handarbeitete ich selbst es? Habe ich so etwas im Wachleben – ich zögere.

Tags: