Home » Allgemeines, Illustrierte Träume » Mein Blog in der Presse

Mein Blog in der Presse

Aus dem Wachleben:

'Geschwister' von Traumzeit Ich war etwa sechs oder sieben Jahre alt. Es war Schützenfest, und für die Kleinen wurde am Sonntag ein Kindertanz im großen Festzelt veranstaltet. Wir, meine beiden jüngeren Schwestern und ich, trugen alle das gleiche feine Sonntagskleidchen und weiße Kniestrümpfe. Das Tanzen war eine Gaudi.

In der folgenden Woche war dann ein großes Foto im örtlichen Käseblatt zu sehen: meine beiden Schwestern beim Kindertanz – in Großaufnahme! Ich war nicht mit drauf, und es gab natürlich auch kein weiteres Foto. Warum war ich nicht auf dem Foto? Ich trug doch das gleiche Kleid? Vergnügt getanzt hatte ich auch?! Meine tiefe Traurigkeit lässt sich gar nicht beschreiben.

Heute wurde ich mit diesem Kindheitserlebnis wieder ausgesöhnt! Mein Blog wurde nämlich in der Frankfurter Neuen Presse vorgestellt: „Träume in Frankfurt am Main“

Wer zuvor meinen Traum „Schwerwiegende Traumaufzeichnungen“ gelesen hat wird vermutlich einen Zusammenhang zu diesem realen Ereignis erkennen, und wird sich womöglich fragen, ob ich dem Schreiber tatsächlich vor Dank so innig um den Hals gefallen bin, wie ich es im Traum tat. Nein, das bin ich nicht – ich schwöre!

Tags: ,

61 Antworten zu Mein Blog in der Presse

  1. Glückwunsch! Echt erstaunlich…da träumst du noch so vor dich hin und dann so was. Super! LG, WilderKaiser

  2. zuckerwattewolkenmond

    der Zusammenhang ist offensichtlich. Super!

  3. REPLY:
    Najaaa, es ist ja wirklich so, dass es nicht überraschend kam. Allerdings wusste ich nicht, an welchem Dienstag das erscheint. Nach dem Traum habe ich natürlich überlegt, ob und vielleicht… :-)

  4. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    ich darf mich wohl zu den drei regelmäßigen Gästen zählen. Wow. ;o)

  5. REPLY:
    Ja, ich denke, das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit richtig! Vielen Dank! :-)

  6. REPLY:
    Hm, drei? Ist da noch ein Plätzchen frei? *ggg*

  7. REPLY:
    Aha, da haben wir auch den Zweiten schon mal dingfest gemacht! Dir auch Dank für die Treue! *g*
    Aber wer ist die mysteriöse dritte Person? Wobei, die existiert ja auch nur statistisch betrachtet.

  8. Statistisch existierende dritte Person (Gast)

    REPLY:
    Hm, wenn du das sagst…

  9. REPLY:
    Ja prima, da bist Du ja!! :-))

  10. REPLY:
    Also ich bin definitiv NICHT die dritte Person… und der dritte Mann schon gar nicht ;)…
    Aber schön, daß ich auf die Weise auch mal erfahre, wer hier eigentlich via Traumzeit-Blog mein Blog abonniert hat ;)…
    Das habe ich mich nämlich schon lange gefragt ;)…
    Viele Grüße und weiter frohes träumen
    Aurisa

  11. REPLY:
    Damit hatte ich sagen wollen, dass es durchaus sein kann, dass es vier treue Leser gibt, die halt nicht jeden Tag vorbeischauen.

  12. REPLY:
    Ja, Aurisa, ich lese meist still vor mich hin und sage nur selten was.

  13. REPLY:
    DAS ist mir auch schon aufgefallen ;)…

  14. REPLY:
    manchmal setze ich an, und dann bleibt mir der Mund quasi offen stehen, ohne das ein Wort hervorkäme.
    Also hier jetzt 13 Kommentare… ich fühle mich fast überfordert. Vielleicht ist das eine Kommentar-Phobie?? *g*

  15. REPLY:
    Irgendwie freue ich mich einfach riesig für dich, Kommentar-Phobie hin oder her. Ich könnte jetzt wild rumhüpfen vor Freude…*ggg*

  16. REPLY:
    Wilder Kaiser, ja mach nur Deinem Namen alle Ehre! :-)
    Da freue ich mich gleich viel mehr! *hüpf hüpf*

  17. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    wenn ihr hier alle wie die Rumpelstilzchen rumhüpft, dann mach ich mit. *rumkugel*

  18. REPLY:
    Was wollt ihr trinken?

  19. REPLY:
    Dann machen wir jetzt einfach eine Desensibilisierungstherapie gegen die Kommentarphobie ;)… und kommentieren hier so lange bis der Arzt kommt *g*…

  20. REPLY:
    Hilfe!! :-O
    Konfrontationstherapie?

  21. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    KAKAO! *ggg*

  22. REPLY:
    Mensch Zucker, ich erinnere mich jetzt wieder – natürlich Kakao! ;-))
    Mir nen Schnaps! Ach so, ich bin ja Gastgeberin *wirr guck*

  23. REPLY:
    Genau… du wirst sehen, du wirst nicht vor Angst sterben… auch wenn es sich so anfühlt ;)…

  24. REPLY:
    Tja, gegen eine grüne Flasche mit hellgelbem Inhalt hätte ich jetzt nichts einzuwenden (ich will ja hier keine Schleichwerbung machen). :-)

  25. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    morgen früh wirst du als geheilt entlassen. ;o)

  26. REPLY:
    Grüne Flasche mit gelbem Inhalt…?
    Also ich hätte da noch ein Fläschchen im Kühlschrank stehen… Karottensaft ;)…
    Der steht da schon seit Monaten… und ich habe mich immer noch nicht getraut davon zu probieren *g*…

  27. REPLY:
    Ja, ich weiß, die Formulierung war ein wenig merkwürdig, aber mir ist im Moment einfach nach Bier. ;-)

  28. REPLY:
    Okay, Zucker und Aurisa, wenn ihr es sagt!
    Vielleicht sollte ich dann aber die Finger von diesem fragwürdigen Karottensaft lassen??

    Wilder Kaiser, Du willst doch nicht etwa Absinth trinken?

  29. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    Nach mehreren Monaten würde ich auch nicht mehr probieren wollen. ;o)

  30. REPLY:
    Bier!!
    *in den Keller flitz*

  31. REPLY:
    Absinth? Hm…nein, lieber nicht.

  32. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    wenn der Karottensaft nett vergoren ist…..

  33. REPLY:
    @Zucker: Du nimmst mir das Wort aus dem Mund…der Karottensaft war mir von Anfang an suspekt. Das wird schon so ein Säftchen sein…;-)

  34. REPLY:
    Du, der Saft ist haltbar bis Dezember, Zucker…
    Ich wollte ja eigentlich Tomatensaft kaufen weil es mir nicht gut ging… war dann aber so krank, daß ich erst zuhause gemerkt habe, daß ich stattdessen Karottensaft erwischt habe… wobei ich mir nicht so sicher bin, welcher Saft wohl schlimmer schmeckt ;)…

  35. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    unsere Gastgeberin hat sich jetzt vor den Kommentaren schon in den Keller geflüchtet…*gg*

  36. REPLY:
    *ruft* Traumzeit— *hallhallhall*

  37. REPLY:
    Nee nee, hab mich nicht verdrückt… – nur ein bisschen Pause gemacht!!!

  38. REPLY:
    Verschollen. Schade. Naja, so wichtig wär das Bier auch nicht gewesen, um gleich den Sudkessel anzuwerfen.

  39. REPLY:
    Ah, da bist du ja…:-)

  40. REPLY:
    *lach*
    Wir können ja Wasser trinken – oder gleich ne kalte Dusche? *schwitz*

  41. REPLY:
    Na ja 38 Kommentare auf einen Streich… das ist ja auch ne echte Schocktherapie ;)…

  42. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    Angstschweiß? ;o)

  43. REPLY:
    So wie Prüfungsangst. Oder doch eine Schockreaktion?? ;-)

  44. REPLY:
    ihr es mir schon leicht macht – so unter lieben Menschen ist es nicht ganz so schlimm.

  45. REPLY:
    Ich ahnte doch, dass der Traum mit der Senftube so eine Art Omen war…

  46. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    zwei Omen in einer Nacht….;o)

  47. REPLY:
    Aber es hat schon was von einem plötzlichen Verwandtenüberfall… äh besuch ;)…

  48. REPLY:
    Zucker, Du hast ja Recht – war mir noch gar nicht aufgefallen.
    Aurisa, der Vergleich mit den Verwandten passt insofern, dass die es so gewohnt sind, dass ich lange wortlos herumsitze. Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Ausnahmen haben es dann aber auch in sich! ;-)

  49. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    spontanen Feten sind immer die schönsten!

  50. REPLY:
    Seitdem ich von der Möglichkeit einer kalten Dusche sprach, ist der Wilde Kaiser verschwunden *nachdenklich guck*

  51. REPLY:
    Richtig erraten, ich mag keine kalten Duschen. *gg*

  52. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    merkwürdig, dass es mit uns Träumern immer dasselbe zu sein scheint….

  53. REPLY:
    Ach… noch eine die immer wortlos herumsitzt ;)…
    Ich sehe schon… wir würden uns gut verstehen… wortlos natürlich ;)…

  54. REPLY:
    Ja, ich bin auch nur hier so überdreht…im normalen Leben warte ich erst mal ab, wie sich die Dinge entwickeln, und gehe dann nach einer Viertelstunde nach Hause. *lach*

  55. REPLY:
    WilderKaiser, dann vielleicht einen Pfefferminztee?
    Ja fein, Zucker und Aurisa, jetzt habt ihr mein stilles Kommentieren richtig verstanden! ;-)
    Ich dachte immer, ihr versteht mich auch ohne Worte. *feine Ausrede gefunden hab*

  56. REPLY:
    Nach 55 Kommentaren stehst du übrigens auf Platz 1 der twoday.net-Charts. :-) Ein Pfefferminztee wäre wohl jetzt wirklich nicht schlecht, aber im realen Leben. Und danach muss ich dringend meine Matratze abhören. :-)

  57. REPLY:
    Wilder Kaiser, heute bleibt mir aber auch gar nichts erspart! ;-)
    Ja, da habe ich euch zu danken, dass ihr mich dahin gehievt habt.

    Dann bin ich mal gespannt, welchen Traum die Matratze für Dich parat hat. :-) Schlaf gut!

  58. REPLY:
    Du auch! Und angenehme Träume von wildgewordenen Kommentatorinnen und Kommentatoren!

  59. REPLY:
    Danke! *gg*

  60. REPLY:
    Und ich hab es gestern leider versäumt dem ‘Buch’ gutes Nächt(l)e zu sagen ;)… Bin sozusagen direkt vom Stuhl in’s Bett gefallen ;)…
    Dann wünsche ich jetzt einfach ersatzweise weiter schöne Träume und allzeit frohes Bloggen… und keine Angst vor Kommentatoren und Kommentaren ;)…
    Viele Grüße
    Aurisa

  61. REPLY:
    Aurisa, hast Du geahnt, dass wir uns in der Nacht noch sehen würden. ;-)