Home » Traumtagebuch » Lichtgeschwindigkeit

Lichtgeschwindigkeit

Traum:
Ich stehe – mit dem Rücken zum Jetzt, den Blick zurück – in einem ewig langen Röhrentunnel aus Glas. Sein Durchmesser ist etwa ein Meter siebzig. Der Tunnel liegt im Licht – von allen Seiten scheint es herein. Da ist das Muster der Glasröhre gut zu erkennen: Elliptische Wölbungen liegen in regelmäßigen Abständen angeordnet; jeweils von einer weichen Rinne umfurcht. Diese Wölbungen als auch die Zwischenräume sind von schräg verlaufenden, mehrfach nebeneinander liegenden Rinnen gefurcht. Das Glas ist leicht gilb. Erinnert mit dem altmodischen Muster an die Glasschirmchen der Nachtischlampen aus meiner Kindheit. Sie brannten so manche Nacht, wenn ich Fieber und Schmerzen hatte. Ganz von fern saust etwas im Tunnel auf mich zu. Zwei Sekunden später hat sie mich fast schon erreicht: ich bin es; auf einem Wasserski oder Skateboard. So schnell kann ich es nicht erkennen, denn im nächsten Augenblick bin ich schon an mir vorübergesaust.

Tags: